Dienstag, 22. August 2017

[Aktion] Gemeinsam Lesen #29

Hallöchen ihr Lieben,

ich freue mich sehr das ich es auch heute schaffe bei der Aktion "Gemeinsam Lesen" teilzunehmen.

Mit machen könnt ihr bei Schlunzen-Bücher.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?



Ich lese aktuell „Die Stadt der Träumenden Bücher“ von Walter Moers.  Momentan bin ich auf Seite 169 von 476.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


"Ich erwachte unausgeschlafen, hungrig und durstig - und in schlechter Gesellschaft."

 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich bin wirklich sehr begeistert von dem Buch bisher. Der Schreibstil ist klasse und super unterhaltsam. Das Buch ist etwas besonderes, nicht nur weil es teilweise illustriert ist, sondern auch weil ich handlungsbezogen bisher noch nichts vergleichbares gelesen habe. Es gibt so viel neues zu entdecken und man wird sehr gut abgeholt um in diese neue Welt einzutauchen und alles zu verstehen. Außerdem geht es in dem Buch um Bücher und das Lesen und Schreiben, also ein absolutes Muss für Bücherwürmer. ;-) Es war ganz lustig sich am Anfang erstmal daran zu gewöhnen, dass der Protagonist kein Mensch, sondern ein Lindwurm ist (Drache) und es auch keine Menschen in Zarmonien gibt, sondern andere interessante Wesen. Alleine deswegen finde ich es schon lesenswert. - Wer es noch nicht gelesen hat, sollte doch mal einen Blick darauf werfen. :)

Inhalt 

Der junge Dichter Hildegunst von Mythenmetz erbt ein makelloses Manuskript, dessen Geheimnis er ergründen möchte. Die Spur weist nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher … Walter Moers entführt uns in das Zauberreich der Literatur, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Nur wer bereit ist, derartige Risiken in Kauf zu nehmen, möge dem Autor folgen. Allen anderen wünschen wir ein gesundes, aber todlangweiliges Leben!

4. Gibt es ein Zitat aus einem Buch, das du dieses Jahr (oder generell) gelesen hast, und dir besonders im Gedächtnis geblieben ist?



Leider merke ich mir Zitate so überhaupt nicht, weswegen ich mir die Seiten immer mit Klebchen markiere und ab und an auch mal hier poste. Es gibt sooo viele tolle Zitate! Umso trauriger das mir keins auf Anhieb einfällt...Aber wie gesagt, ich merke mir so etwas leider auch nicht.


Habt ihr das Buch bereits gelesen?

Sonntag, 20. August 2017

[Aktion] Mein SuB kommt zu Wort #2

Hallöchen ihr Lieben,

heute ist schon wieder der 20., was heißt, dass ich und mein SuB wieder an der Aktion "Mein SuB kommt zu Wort" teilnehmen. Und weil ich gar nicht so weit ausholen will, übergebe ich das Wort "Little Miss Wölkchen".


"Mein SuB kommt zu Wort"
 Vorab, worum geht es denn bei der Aktion? 

Um das zu beantworten zitiere ich jetzt einfach mal von Anna:
"Die Aktion heißt „Mein SuB kommt zu Wort“ und wird immer am 20. des Monats stattfinden.
Es gibt 3 feste Fragen, die immer gleich sind und eine variable 4. Frage, die jeden Monat wechselt. Die 4. Frage umfasst Themen wie Gefühle, Gedanken, Wünsche und alles, was sonst auf den Weiten der Stapel ungelesener Bücher so rumschwirrt."

Kurzum, wir Buchblogger lassen einfach mal unseren SuB zu Wort kommen! ;) - Macht doch auch mit! -> Klick

 ________________________

Dienstag, 15. August 2017

[Aktion] Gemeinsam Lesen #28

Hallöchen ihr Lieben,

Auch heute mache ich wieder bei der Aktion "Gemeinsam Lesen" mit.

Mit machen könnt ihr bei Schlunzen-Bücher.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese aktuell „Wenn die Wale fortziehen“ von Juri Rytcheu.  Momentan bin ich auf Seite 67 von 135.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


"Kljaus letzte Worte vernahmen die Kinder bereits im Halbschlaf."

 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?



Ich weiß nicht mehr wo, aber ich hatte dieses Buch zusammen mit anderen, vor langer Zeit, in einem Buchpaket gewonnen. Eigentlich wäre es kein Buch, welches ich mir selbst kaufen würde, aber tatsächlich finde ich es ganz interessant. Es ist schon etwas anderes, schon alleine weil es einfach eine Sage der Tschuktschenen ist, nach welcher sie von Walen abstammen und jeder Wal sozusagen ein Verwandter ist. Es ist sehr poetisch geschrieben, liest sich aber angenehm. Ich bin jetzt fast bei der Hälfte und ich finde es bisher ganz gut. Allerdings werde ich es denke ich nicht rezensieren, finde es etwas schwer ein Buch zu bewerten das im Prinzip auf einer Sage bzw. dem Glauben von jemanden (in dem Fall der Tschuktschenen) beruht. Das möchte ich dann doch eher nicht bewerten. Auch wenn es in diesem Fall positiv bisher wäre. J - Aber mal sehen vielleicht wird es ja auch eine Kurz-Rezi.


Inhalt 

Nau ist die Urmutter des Menschengeschlechts. Aus Liebe zu ihr wird Rëu, der Wal, zum Menschen und zeugt mit ihr Waljunge und Menschenkinder. Nach dieser Schöpfungslegende der Tschuktschen sind Menschen und Wale Brüder. Rëu stirbt, ebenso seine Kinder, Enkel und Urenkel, alle folgenden Generationen. Nur Nau überlebt sie, gibt das Wissen von der Abstammung des Menschen und von der Verehrung der Wale weiter. Doch die Achtung vor ihr und vor den Meeresriesen schwindet. Niemand nimmt mehr diese steinalte Frau und ihre unglaublichen Geschichten ernst. Eines Tages brechen die Männer zum Walfang auf. Die Wale ziehen davon, der Todestag der Urmutter Nau naht, Menschen voller Eroberungs- und Machtgelüste stehen vor einem leeren Meer, das einst von Lebewesen brodelte. Diese poetische Schöpfungslegende der Tschuktschen von der ursprünglichen Gemeinschaft von Mensch und Wal, von der Einheit von Mensch und Natur, ist zugleich eine Vorahnung der Fragen und Probleme unserer Zeit.

(LovelyBooks)


4. Gibt es Rezensionen von dir, bei denen sich deine Meinung mittlerweile verändert hat, und die du am liebsten völlig umschreiben würdest? (Frage von Diana)? 


Da ich ehrlich gesagt selten oder eher gar nicht Bücher öfter lese (es sei denn ich muss mal eine Reihe wieder auffrischen um sie weiter zu lesen), bleibt meine Meinung dieselbe und deshalb würde ich rein vom Inhalt meiner Rezensionen wohl nichts ändern. Allerdings wird man mit der Zeit doch etwas routinierter und auch etwas wortgewandter beim Schreiben von Rezensionen. Deshalb würde ich manche bezüglich der Formulierungen vielleicht überarbeitet, sie aber vom Inhalt im wesentlichen so lassen. Aber im Bezug auf die Meinung würde ich nichts ändern.


Kennt jemand von euch das Buch?

Montag, 14. August 2017

[Neuzugänge] Zwei Bücher zum Geburtstag

Hallöchen ihr Lieben,

nach wie vor bin ich eisern. Ich habe mir ja vogenommen keine neuen Bücher zu holen, bevor mein SuB nicht bei nur 20 Büchern liegt. Da müssen noch ca. 28 gelesen werden. ;) Aber einen geschenkten Gaul schaut man nichts ins Maul, daher habe ich mich natürlich trotzdem sehr gefreut, dass ich zum Geburtstag 2 neue Bücher mein Eigen nennen konnte.

Deshalb will ich euch die beiden Bücher eben mal kurz vorstellen:


 
Liebe, Zimt und Zucker von Julia Hanel

Klappentext 

 Hallo J.A.,

ich habe etwas, das Ihnen gehört. Und bevor Sie jetzt in einem Anflug von Panik die Polizei rufen: Das ist keine anonyme Erpressermail, sondern die Folge von zwei sehr vollen Gläsern Weißwein und einer seit Jahrzehnten andauernden Vorliebe für Tatort. Ich habe heute einen USB-Stick im Coffeeshop gefunden und vermute, dass er Ihnen gehört. Da ich noch nie in meinem ganzen Leben ein exklusiveres Exemplar gesehen habe (Edelstahl! Gravur!) und er einige Ordner mit persönlichen Dokumenten enthält, gehe ich davon aus, dass Sie ihn wiederhaben möchten. Übrigens: Die Fotos, die Sie in Prag gemacht haben, gefallen mir sehr gut. Ich würde Ihnen allerdings raten, das nächste Mal eine kürzere Belichtungszeit zu nehmen …
Mit freundlichen Grüßen M.J. (Ich kann das auch :) )  

_____
Dieses Buch kannte ich vorher noch nicht, es wurde mir von einer lieben Freundin zum Geburtstag geschenkt. Ich mag aber das Cover jetzt schon total gerne, rosa ist ja so meine Farbe. Und auch der Titel passt irgendwie zu mir. Vom Inhalt lasse ich mich überraschen, wie gesagt, das Buch habe ich vorher noch nicht gesehen.

Conversion - Zwischen Tag und Nacht von C.M. Spoerri; Jasmin Romana Welsch

Klappentext

 - Skya: »Ich bin Skya und lebe auf der Insel Diés. Mein Volk ist äußerst intelligent und wir beten die Göttin Solaris an, die uns tagsüber ihre Gabe leiht. Dann gibt es noch diese gehirnlosen Muskelpakete, die auf der Nachbarsinsel Nox leben und deren Kräfte nachts von ihrem Gott Lunos verstärkt werden ...« - Zero: »Was willst du damit sagen, Prinzessin?« - Skya: »Unterbrich mich nicht. Ich versuche gerade, den Lesern zu erklären, wie unsere Welt funktioniert.« - Zero: »Du meinst wohl eher: unsere beiden Inseln.« - Skya: »Dieser Besserwisser hier ist übrigens Zero, der selbstverliebte Anführer der Nox. Aber immerhin hilft er mir, meine Freundin Mona vor den Diés zu verstecken.« - Zero: »Mhm. Aber nur, weil mein dämlicher Bruder sich mit deiner Freundin eingelassen und sie geschwängert hat!« - Skya: »Wir müssen jetzt zusammenarbeiten und versuchen, die Schwangerschaft vor den Ältesten geheim zu halten. Ansonsten droht uns allen die Todesstrafe wir dürfen untereinander keinen Kontakt haben. Und schon gar keine Kinder zeugen, weil Mona ... sie wird bei der Geburt wahrscheinlich sterben ...«

_____
Dieses Buch gab es ebenfalls zum Geburtstag. Lustigerweise bin ich kurz vorher schon um das Buch geschlichen und wollte es auf meine WuLi packen. Umso mehr habe ich mich gefreut als ich es geschenkt bekommen habe. Auch hier ist das Cover einfach ein Traum!

 Kennt ihr die Bücher und habt sie vlt. sogar schon gelesen?

Mittwoch, 9. August 2017

[Rezension] "Die Mechanik des Herzens" von Mathias Malzieu



© Cover-/Zitatrecht: btb
_________________________________________

Verlag: btb
Titel: Die Mechanik des Herzens
Originaltitel: La Mécanique du Coeur
Buchreihe: -
Autor: Mathias Malzieu
Erschienen : Juni 2012
Seiten: 192
ISBN: 978-3-442-74780-1
978-3-943408-15-7
978-3-943408-15-7
978-3-943408-15-7
978-3-943408-15-7
Preis: 8,99 (TB)
 ___________________________
Klappentext
Edinburgh, 1874. Die Alten fragen sich, ob dies die kälteste Nacht sei, die die Welt je erlebt hat. In dieser eisigen Finsternis wird Jack geboren – mit einem Herz, das einfach nicht schlagen will. Die alte Hebamme Dr. Madeleine setzt ihm ein mechanisches Herz in Form einer Kuckucksuhr ein. Um zu überleben, muss Jack fortan jeden Tag aufgezogen werden und heftige Emotion vermeiden. Vor allem darf er sich aber niemals, absolut niemals verlieben. Doch dann trifft Jack die bezaubernde Tänzerin Miss Acacia …

Dienstag, 25. Juli 2017

[Aktion] Gemeinsam Lesen #27


Hallöchen ihr Lieben,

Nach Ewigkeiten mache ich auch mal wieder bei der Aktion "Gemeinsam lesen" mit. Ich bin ja schon etwas stolz, dass ich jetzt wieder ab und an schaffe etwas zu posten und auch bei dieser Aktion mal wieder mit machen zu können. :D

Mit machen könnt ihr bei Schlunzen-Bücher.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


 Bildergebnis für mechanik des herzens
Aktuell lese ich "Die Mechanik des Herzens" von Mathias Malzieu und bin schon auf Seite 77 von 188.

Bildergebnis für mechanik des herzens2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?



"Gen Süden!"



3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?



Ich bin bisher einfach völlig begeistert von diesem Buch! Alleine das Cover ist ein Traum, aber auch der Inhalt kann sich meiner Meinung nach wirklich sehen lassen. Selten hat mich ein Buch schon bei der ersten Seite so in seinen Bann gezogen, es ist einfach nur schön. Der Schreibstil ist sehr bildlich und hat schon etwas sehr poetisches mit seinen Metaphern, so sehr das ich schon regelrecht Gänsehaut während der ersten 2 Seiten bekomme habe, aber im positiven Sinne. Es ist ein modernes Erwachsenen Märchen, bei welchem man sehr gut parallelen zur Wirklichkeit sehen kann. Das Buch hat wirklich Charme und trotz der Poesie der Worte, gibt es oft auch etwas zum schmunzeln. Wer wirklich mal etwas besonderes zwischendurch lesen will, dem kann ich das Buch nur ans Herz legen. :)

Inhalt 

Jack ist ein besonderer Junge. Seit seiner Geburt hat er ein mechanisches Herz in Form einer Kuckucksuhr, die jeden Tag neu aufgezogen werden muss. Nur eines muss er dabei bedenken: Er darf sich niemals verlieben, denn das würde sein zartes Uhrwerk nicht aushalten.


4. Welche typischen Eigenschaften zeichnen Deiner Meinung nach einen wahren "Book Nerd" aus? 


Auf jeden Fall die Liebe zum Lesen. Ohne die ist mal wohl kein richtiger Book Nerd. ;)
Typisch ist wohl auch bei vielen die Buchkaufsucht und mehr Bücher zu haben als man oft lesen kann. :D

Das sind so die ersten Sachen die mir da einfallen.


Habt ihr das Buch schon gelesen? - Wie fandet ihr es?

Freitag, 21. Juli 2017

[Rezension] "Friedhof der Kuscheltiere" von Stephen King




© Cover-/Zitatrecht: Heyne
_________________________________________

Verlag: Heyne
Titel: Friedhof der Kuscheltiere Heyne
Originaltitel: Pet Semetary
Buchreihe: -
Autor: Stephen King
Erschienen 
(aktuelle Ausgabe): Februar 2011
Seiten: 608
ISBN: 978-3453435797
978-3-943408-15-7
978-3-943408-15-7
978-3-943408-15-7
978-3-943408-15-7

Preis: 9,99 (TB)
 ___________________________
Klappentext
 Manchmal ist der Tod besser.
Hinter dem kleinen Tierfriedhof liegt eine verwünschte indianische Grabstätte. Ob Katze oder Mensch: Wer hier beerdigt wird, wandelt sich zum Albtraum für die Hinterbliebenen.